• IMG_0096.JPG
  • IMG_0100.JPG
  • IMG_0101.JPG
  • IMG_0102.JPG
  • IMG_0108.JPG
  • IMG_0110.JPG
  • IMG_0111.JPG
  • IMG_0113.JPG
  • IMG_0115.JPG
  • IMG_0116.JPG
  • IMG_0117.JPG
  • IMG_0120.JPG
  • IMG_0123.JPG
  • kneipplehrpfadvideo.PNG

Nach dem der Kneipp-Lehrpfad Bad Bergzabern im Mai 2004 als der erste in Deutschland feierlich seiner Bestimmung übergeben worden war beging der Kneipp-Verein Bad Bergzabern dieses kleine Jubiläum mit einem Aktionstag, um  die Darstellung der 5 Säulen der Kneipp´schen Lehre, die in Bad Bergzabern seither allgegenwärtig sind, lebendig werden zu lassen. Nach einführenden Worten des Kneipp-Vereinsvorsitzenden Dr.W.Hassinger  überbrachten Bürgermeister Dr. Fred-Holger Ludwig und Verbandsbürgermeister Hermann Bohrer Grußworte, in denen sie auf die Bedeutung von Kneipp derzeit im Sinne der Gesundheitsprävention und auch für Bad Bergzabern und die Gesundheitsregion im Bad Bergzaberner Land hinwiesen. Nach dem sich die Teilnehmer mit einem gesunden Snack mit Canapes mit Kräuterquark und Kürbis-Pesto und einem  Kräutertee stärken konnten begab sich eine Gruppe von Teilnehmern  unter Führung von Wanderführer Michael Czetzki auf einen Rundgang über den Kneipp-Lehrpfad, eine Gruppe folgte Herrn Heilpraktiker  Johannes Schauer von der Wildwiese  zu einer Führung zum Kräutergarten, wo er Heilpflanzen gezeigt und in ihren Wirkungen erläuterte . Diese Gruppe wechselte dann zur Wassertrete, wo Kneipp-Bademeisterin Frau Elsbeth Wagner,  den Kneipp´schen Knieguß demonstrierte und dessen Wirkung  wie auch die Wirkung anderer Kneipp-Anwendungen erläuterte und auf die unbedingte  Einhaltung der dazu gehörigen Regeln hinwies. Im Anschluss daran motivierte  Krankengymnast Herr Uwe Jäger aus Bad Bergzabern die Teilnehmer zu alltagstauglichen gymnastischen Übungen, die für alle einfach und ohne großen Aufwand täglich durchgeführt werden können, zum Erhalt von motorischen Funktionen der Bein und Rumpfmuskulatur. Danach leitete die Heilpraktikerin für Psychotherapie Frau Andrea Köhler zur Entspannung mit einer kleinen Traumreise an.

Das Programm vervollständigte der Sportmediziner Prof.Dr.med Klaus Jung mit einem Vortrag zum Thema gesunde Ernährung nach Kneipp, erläuterte dabei die Risiken und Probleme der derzeit weit verbreiteten Ernährungsweise, wobei sich schon leichte Tendenzen einer Besserung im Sinne gesunder Ernährung abzuzeichnen scheinen. Wichtig war ihm dabei, dass sowohl die Verwendung frischer, regionaler Produkte und der Genuss bzw. die Fähigkeit zum Genuss von besonderer Bedeutung sind.

Zu danken ist allen Referenten, den Mitarbeitern des Gartenamtes, der Therme und der VR-Bank Südliche Weinstraße und allen anderen Helfern für ihre Unterstützung.