Katholischer Kindergarten St.Martin Bad Bergzabern überregional beispielgebend für „Kneipp im Kindergarten“

Der Kneippbund Landesverband Rheinland-Pfalz lud Erzieherinnen von Kindergärten in Rheinland-Pfalz zu einer Informationsveranstaltung in den katholischen Kindergarten St.Martin nach Bad Bergzabern ein.

Die Initiative zu dieser Veranstaltung ging vom örtlichen Kneippverein aus.

Auf der Vereinsleitertagung des Kneipp-Landesverbandes im Oktober 2011 in Bad Kreuznach wurde von Klaus Haas als Diskussionsbeitrag zum Thema „Kneipp im Kindergarten“ darauf hingewiesen, dass der KIGA St.Martin über Kneipp-Erfahrung als einziger im Bundesland zertifizierter Kindergarten verfügt. Er sei daher für die Ausrichtung eines Kneipp-Seminars für Erzieherinnen prädestiniert.

Dem stimmte der Landesverbandsvorstand zu und veranstaltete im März 2012 im Kiga St.Martin, Bad Bergzabern einen „Info-Tag“.

Von besonderem Gewicht war dabei, dass die Veranstaltung in Bad Bergzabern mit der Präsidiumssitzung des Deutschen Kneippbundes, mit Sitz in Bad Wörishofen, kombiniert werden konnte.

Helena Barzen, die stellvertretende Kindergartenleiterin, begrüßte als Veranstaltungsmoderatorin  neben den 50 Erzieherinnen aus der näheren und weiteren Umgebung auch prominente Vertreter des Kneippbundes im
Edith-Stein-Haus.

Eine große Zahl interessierter Erzieherinnen und Erzieher aus der näheren und weiteren Umgebung waren der Einladung des Kneippbund-Landesverbandes gefolgt.

Von rechts nach links: Resortleiterin Sigrid Rau, stellvertretende KIGA-Leiterin Helena Barzen, Kneippbund-Präsidentin Marion Caspers-Merk und Kneippbund-Geschäftsführerin Annette Kersting

Ein herzliches Willkommen galt der Kneippbund-Präsidentin Marion Caspers-Merk, der Bundesgeschäftsführerin Annette Kersting, der Kneippbund-Resortleiterin in Sachen Kindergärten und Schulen Sigrid Rau und den Kneippvereins-Vorsitzenden Dr.Wieland Hassinger und Klaus Haas.

Auch Kneippbund-Landesvorsitzender Siegfried Kiesselmann war mit von der Partie. Mit besonderer Freude begrüßte Barzen die zahlreich erschienenen Erzieherinnen und Erzieher als Kollegen aus Mannheim, Ludwigshafen, Landau, Dahn, Bechhofen, Fischbach und Edenkoben. Aus Bad Bergzabern waren die Kindergärten in der Danziger Straße und in Kapellen vertreten.

Gemäß Veranstaltungsprogramm stellte zunächst Kneippvereins-Vorsitzender Dr.Hassinger den Gästen den örtlichen Verein und die kneipp´sche Infrastruktur in Bad Bergzabern vor.

Kneippbund-Resortleiterin Sigrid Rau aus Bad Wörishofen referierte über die fünf Grundelemente der Kneipplehre im Rahmen eines präventiven Naturheilverfahrens. Dabei legte sie einen besonderen Akzent auf die gesundheitspädagogischen, zielführenden Maßnahmen im KIGA-Alltag.

Helena Barzen gab einen eingehenden Erfahrungsbericht aus der Kindergarten-Praxis, unterlegt mit einer Powerpoint-Bilddokumentation, die praktische Anwendungsbeispiele im Hinblick auf die fünf Kneippelemente vor Ort zeigte. Barzen konnte in diesem Zusammenhang auch auf ihre über die letzten 5 Jahre seit Zertifizierung des KIGA St.Martin angelegten Dokumentationsmappen, die zur Einsichtnahme auslagen, verweisen. Davon wurde reger Gebrauch gemacht.

Kneippbund-Resortleiterin Sigrid Rau, zuständig für Kneipp in Kindergärten und Schulen, beim gemeinsamen Vortrag mit Helena Barzen vom Kindergarten St.Martin.

Als Fazit der Kneipp-Präsentation ist festzuhalten, dass bereits im frühen Erziehungsalter das Gesundheitsbewußtsein der Kindergartenkinder kultiviert wird.

Dies ist eine wesentliche Bedingung für die gute Gesamtentwicklung der Kinder und ein entscheidender Bestandteil der Lebensqualität heute und morgen, so Barzen.

Kneippbund-Präsidentin Caspers-Merk ergänzte die Ausführungen, indem sie auf die dem Kneippbund von den Kindergärten zu liefernden formalen Voraussetzungen zur Zertifizierung durch den Kneippbund hinwies. Dazu gehört zum Beispiel der Besuch eines mehrtägigen Ausbildungs-Seminars in der Kneipp-Akademie Bad Wörishofen.

Die damalige Ausbildung der hiesigen Erzieherinnen des Kindergartens St.Martin wurde finanziell vom Kneippverein Bad Bergzabern getragen.

Die sich an die Beiträge anschließenden Fragen aus dem Zuhörerkreis umfassten vor allem die praktische Umsetzung der Kneipplehre im Kindergarten und die entsprechende Qualifikation der Erzieherinnen.

Beim folgenden Kneippbuffet mit hohem Obst-, Gemüse- und Gewürzkräuteranteil, das im KIGA St.Martin unter Mitwirkung der Kinder zusammengestellt wurde, gab es Gelegenheit zum Gedankenaustausch. Dabei fand u.a. die praxisnahe Präsentation von Helena Barzen allgemein Lob und Anerkennung, was Landesvorsitzender Kiesselmann insbesondere mit der Verleihung der Sebastian Kneipp-Gedenkmünze und einer Ehrenurkunde an Helena Barzen dokumentierte.